Mädchencamp 2017

Sechs Schü­le­rin­nen der Schu­le am Weiß­e­platz nah­men am Mäd­chen­camp der Schul­so­zi­al­ar­beit des Inter­na­tio­na­len Bun­des teil. Mit ins­ge­samt 48 Mäd­chen und 6 Betreue­rin­nen fuh­ren wir mit dem Bus nach Saups­dorf in der Säch­si­schen Schweiz.

Wir war­ten auf ein Boot!

Gleich am ers­ten Tag wan­der­ten eini­ge zum 5 km ent­fern­ten Natur­bad in Hin­ter­herms­dorf. Ande­re blie­ben im Camp spiel­ten im und am Bach oder erkun­de­ten die nähe­re Umge­bung des Hau­ses. Die Abend­brot­grup­pe bekoch­te uns mit lecke­ren Nudeln.

Den zwei­ten Tag wan­der­ten wir zu einer wun­der­vol­len Klamm, fuh­ren wir mit dem Boot durch die­se Klamm, genos­sen die Ruhe und wan­der­ten nach einem stei­len und engen Fels­auf­stieg zurück zur Hüt­te.  Nach einer rocki­gen Dis­co been­de­ten wir auch die­sen Tag.

Die­se Stu­fen muss­ten wir hoch!

Mit ver­schie­de­nen Work­shop Ange­bo­ten ver­brach­ten wir den 3. Tag. Es wur­den Traum­fän­ger gebas­telt, Stei­ne bemalt, Sei­fe her­ge­stellt, Natur­schmuck gestal­tet geba­cken und gekocht. Die Hälf­te der Mäd­chen wan­der­ten durch Wald, Wie­sen und Fel­der noch ein­mal zum Natur­bad. Abends gab es für alle lecke­res vom Grill.

Am nächs­ten Tag muss­ten die Zim­mer und das Haus auf­ge­räumt wer­den. Dann brach­te uns der Bus zurück nach Leip­zig.

Kommentare sind geschlossen