Jeder Mensch ist ein Künstler

Lebenskünstler“ in der Klasse 6b

Teil einer Schul­klas­se zu sein ist nicht immer leicht. Wie möch­ten wir mit­ein­an­der umge­hen? Wie kön­nen wir eine gute Lern­at­mo­sphä­re schaf­fen? Wel­ches Klas­sen­kli­ma wün­schen wir uns? Die­se Fra­gen stell­te sich auch die Klas­se 6b, wes­halb sie gern das Sta­ti­ons­spiel „Lebens­künst­ler“ durch­füh­ren woll­te. Ein kla­rer Fall für das FYM-Team der „Schu­le am Weiß­e­platz“.
Sich selbst und ande­re wert­schät­zen, einen küh­len Kopf bewah­ren, gemein­sam stark sein und sich dabei etwas Gutes tun – klingt unmög­lich? Nicht für uns. In vier Ate­liers – EGO, RELAX, RISIKO, GEMEINSCHAFT – war­te­ten her­aus­for­dern­de und krea­ti­ve Auf­ga­ben auf die ange­hen­den „Lebens-künst­le­rin­nen und Lebens­künst­ler“ der Klas­se 6b. Dabei ent­stan­den gemein­sa­me Kunst­wer­ke und Momen­te, in denen Aus­tausch mög­lich war.


Aus­tausch wor­über? Über die Fra­gen des (Schul-)Alltags und Mög­lich­kei­ten die­sen zu begeg­nen. Wie gehst du mit Stress um? Kennst du Jugend­li­che, die bereits Alko­hol trin­ken und wie sprichst du mit ihnen dar­über? Wie stellst du dir dein Leben in zehn Jah­ren vor?


Cla­ra, Kolya, Tobi, Maria, Colin und Zah­ra bli­cken auf ein erfolg­rei­ches Pro­jekt zurück: „Die bei­den Stun­den waren erhol­sam und ereig­nis­reich!“ Was wünscht ihr euch für kom­men­de Pro­jek­te? „Es wäre toll, wenn wir
noch prä­sen­ter in der Schu­le wer­den, um viel Pro­jek­te durch­zu­füh­ren.“ Das ganz bestimmt! Und die Klas­se 6b? Kann sich jetzt als „Lebens­künst­le­rin­nen und Lebens­künst­ler“ bezeich­nen und fand das Spiel, das sei gesagt,
rich­tig gut und span­nend. Dass allen Schüler*innen die begehr­ten Lebens­künst­ler-But­tons ver­lie­hen wer­den konn­ten, spricht für wohl sich.


Bestimmt sehen wir uns noch in die­sem Schul­jahr wie­der; eini­ge viel­leicht sogar im FYM-Team!? Denn Lebens­künst­le­rin­nen und Lebens­künst­ler kann es an unse­rer Schu­le gar nicht genug geben…

Kommentare sind geschlossen.