Zooschulbesuch der 8. Klassen

Reagiert die Stab­heu­schre­cke, wenn man sie anbrüllt?“ , fragt Dr. Käst­ner die 8. Klas­sen zu Beginn der Unter­richts­zeit. Herr Käst­ner brüllt, nichts pas­siert.

In sehr anschau­li­cher und schü­ler­ge­rech­ter Wei­se erzählt der Zoo­schul­leh­rer von Ver­hal­tens­wei­sen ver­schie­de­ner Tier­grup­pen, erklärt Begrif­fe wie Sym­bio­se, Instinkt­ver­hal­ten und groo­men und run­det mit dem The­ma Ver­hal­tens­bio­lo­gie den Lehr­plan einer 8. Klas­se in Bio­lo­gie ab. Unse­re Schü­ler erhiel­ten einen Blick in das Aqua­ri­um, das Koa­l­a­ge­he­ge, die Anla­ge des Schnee-(eigentlich Geröll-)leoparden und das Pon­go­land. Im Pon­go­land führ­ten die Schü­ler eine Ver­hal­tens­be­ob­ach­tung bei Men­schen­af­fen durch, wel­che anschlie­ßend im Unter­richts­raum eine Aus­wer­tung fand.

Der nächs­te Zoo­schul­be­such fin­det in der 10. Klas­se für Prüf­lin­ge im Fach Bio­lo­gie zum The­ma „Prü­fungs­vor­be­rei­tung“ statt.

Im Namen der Schu­le am Weiß­e­platz bedan­ke ich mich bei Herrn Dr. Käst­ner für sei­ne gedul­di­gen und fast thea­tra­li­schen Anschau­un­gen. Immer wie­der ger­ne!

 

 

Frau Blan­ken­burg (Bio­lo­gie­leh­re­rin)

Kommentare sind geschlossen.