Gewinn des Plakatwettbewerbs “Bunt statt Blau”

Zwei Schü­le­rin­nen der Klas­se 7a waren am ver­gan­ge­nen Mitt­woch zur Aus­zeich­nungs­ver­an­stal­tung ins säch­si­sche Kul­tus­mi­nis­te­ri­um ein­ge­la­den, um dort einen Preis für ihr Pla­kat zum The­ma “Bunt statt Blau” ent­ge­gen­zu­neh­men. Die Schu­le am Weiß­e­platz hat­te sich im Rah­men des Pro­jek­tes “Stark ohne Dro­gen” dar­an betei­ligt.

Mit ihrem Pla­kat beleg­ten sie den 1. Platz in der Kate­go­rie “Jün­ge­re Künst­ler” und bei­de waren sicht­lich stolz über ihren Erfolg. Auch alle Kol­le­gen möch­ten noch ein­mal herz­lich gra­tu­lie­ren. Das habt ihr toll gemacht!

Die Erläu­te­rung der bei­den zu ihrer Arbeit: “Unser Pla­kat ist wäh­rend des fächer­ver­bin­den­den Unter­richts in der 7.Klasse unter dem The­ma Alko­hol- und Dro­gen­miß­brauch ent­stan­den. Das Mot­to des Pla­kat­wett­be­werbs ” Bunt statt blau” haben wir mit den Regen­bo­gen­far­ben ver­sucht umzu­set­zen. In der Mit­te fin­det man eine schwar­ze Fla­sche, die das Schlech­te und Gefähr­li­che des Alko­hol­ge­nus­ses sym­bo­li­sie­ren soll, ver­bun­den mit der Auf­for­de­rung stark zu blei­ben. Ver­stärkt haben wir die Wir­kung durch den blau­en Kreis. Bewußt wähl­ten wir die Gefä­ße links, das Saft­glas, und rechts , das Cock­tail­glas, aus. Die Far­ben des Mot­tos “Bunt statt blau” fin­det man in den Stroh­häl­men wie­der.”

Kommentare sind geschlossen.